Bifteki

Hessisches Bifteki mit Radieschen-Kartoffelsalat und Knoblauchsoße

Ein Rezept für 4 Personen von Thorben Laas, Restaurant „Berghütte Hoherodskopfklause” in Schotten.

Werbung


Zutaten:

für den Radieschen-Kartoffelsalat:

  • 500 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 1 Bund Radieschen
  • 200 g Bauchspeck
  • 200 ml Gemüse- oder Fleischbrühe

für die Bifteki:

  • 1 kg Hackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Päckchen Handkäse (4 Rollen)
  • 1 EL Senf
  • 40 g Butter
  • 2 Eier
  • 1 Brötchen vom Vortag

für die Knoblauchsoße:

  • 125 g Naturjoghurt
  • 250 g Schmand
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 rote Zwiebel
  • ¼ Salatgurke
  • Salz, Pfeffer
  • Orangenpfeffer
  • Essig
  • Rapsöl (für den Salat und zum Braten)

Zubereitung:

Die Kartoffeln mit Schale in ausreichend Salzwasser gar kochen. Danach noch heiß pellen. Die Radieschen putzen und in Scheiben schneiden. Die Kartoffeln in Scheiben schneiden und mit den Radieschen abwechselnd in einer Schüssel schichten. Dabei die Kartoffeln bei jeder Schicht mit Pfeffer würzen. Den Speck würfeln und mit etwas Butter knusprig braten. Anschließend noch heiß über die geschichteten Kartoffeln geben. Die Brühe in die Pfanne gießen, kurz aufkochen und danach auch über die Kartoffeln geben. Vorsichtig durchmengen und eine Stunde ziehen lassen.
Je nach Flüssigkeitsmenge Essig und Öl zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Hälfte der Radieschenblätter fein hacken und damit den Salat verfeinern.

Das alte Brötchen in lauwarmem Wasser einweichen. Ist es mit Wasser vollgesogen, die Flüssigkeit wieder ausdrücken. Das ausgedrückte Brötchen mit dem Hackfleisch in eine große Schüssel geben. Zwiebel und eine Knoblauchzehe schälen, fein würfeln und zum Hackfleisch geben. Das Fleisch mit Senf, Eiern, Salz und Pfeffer durchkneten und abschmecken. Die Handkässcheiben halbieren. Aus der Hackmasse in vier gleichgroße, ganz flache Frikadellen formen. In die Mitte zwei Scheibchen Handkäse legen und das Hackfleisch zusammenklappen, sodass eine Frikadelle entsteht. Die Frikadelle von beiden Seiten bei schwacher Hitze braten.

Die Knoblauchzehe schälen und zusammen mit dem Joghurt pürieren. Den Schmand unterheben. Die rote Zwiebel in feine Streifen schneiden, die Salatgurke in halbe Scheiben schneiden zufügen. Mit Orangenpfeffer abschmecken.